caramalz

andi's lustige abenteuer

Archiv: Montag, 19. April 2010

Feierabendrunde 06/2010

Hohenkarpfen

Am Hohenkarpfen Am Hohenkarpfen Eine feine kleine Nachmittagstour mit dem Tourer, der schon lange etwas vernachlässigt in der Garage auf Betätigung wartet. In Tuttlingen gibts nach dem unvermeidlichen Einkaufen erstmal Espresso in der Eisdiele, der leichte Regen wird ignoriert und dann mal dem schönen Wetter hinterher fahren. Wurmlingen, Seitingen und hoch zum Hohenkarpfen mit den vielen ominösen Kunstgebilden in der Landschaft. Hier oben ist Ruhe pur zu geniessen, das Wetter macht mit und der Abend hier oben ist perfekt.

Prima Feierabend Tour zum Abschalten [37km].

Donautal

Von Sigmaringen nach Tuttlingen

Samstag, 17.04.2010 – Sigmaringen bis Beuron

Wir starten um neun Uhr in Sigmaringen und laufen heute ständig auf der südlichen Donauseite entlang. Es geht hier wunderbar auf und ab, man kann jede Steigung und jede Donauschleife umständlich durchwandern oder die Abkürzung über den nächsten Hügel nehmen. Wir haben viel mehr Zeit als beim letzten Mal und nutzen das auch ausgiebig aus zum Schauen, Fotos machen und den schönen Tag geniessen. Kaffee in Laiz, Weizenbier in Dietfurt und nochmal Pause in Hausen im Tal und später auf der Burg Wildenstein. Dazwischen viele bekannte und manche unbekannte Wanderwege und kleine Pfade über die Lenzenfelsen, die Wagenburg und den Bandfelsen machen die Sache interessant und abwechslungreich. Zum Abschluß als Highlight am Zuckerhut vorbei auf den Paulusfelsen, das sind zwei der drei Beuroner Felsriesen und runter nach Beuron.

Sagenhafter Wandertag im endlos scheinenden Donautal. Gehzeit netto acht Stunden heute.

Sonntag, 18.04.2010 – Beuron bis Tuttlingen

Die Fortsetztung von gestern: erstmal hoch zum Knopfmacherfelsen und lecker Frühstückskaffee schlürfen. Runter an die Donau und dort gibts einen komplett neuen Weg zu erkunden, ne also wirklich, da hatte ich wohl was übersehen bisher? Am Stiegelesfels vorbei, die Donau macht hier eine herrliche Schleife und hoch zum Gasthaus Bergsteig, wo wir gemütlich beim Radler sitzen und die Sonntagsfahrer ausgiebig bemitleiden. Anschließend: wieder neue Wege über den Hebsack, vorbei an Nendingen und querwaldein zur Ruine Luginsfeld auf dem Leutenberg hoch über Tuttlingen. Hier ist es vorbei mit der Ruhe, bis oben dringt der Stadtlärm und nach dem schönen Zickzack Abstieg gönnen wir uns noch eine Pizza im Telesina (schade, schmeckt nicht mehr wie früher) und fertig für heute. Gehzeit heute etwa sieben Stunden.

Das war ein traumhaftes Wander Wochenende, also ehrlich. Bei diesen Touren kann ichs Radfahren fast komplett vergessen. Kein Gehupe, keine Überholer und das ganze sonstige Generve. Der wiederhergestellte Haxen macht auch alles mit, was gibts Schöneres?

caramalz läuft unter Wordpress 4.9.8
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates