caramalz

andi's lustige abenteuer

Archiv: Montag, 30. April 2012

Ende April im Schwarzwald

Im Rötenbachtal

Wir besuchen heute mal das Rötenbachtal, das ist neben der Gauchach ein weiterer Seitenzweig der Wutach. Bei etwas unsicheren Wetter starten wir an der Schattenmühle, laufen zuerst an der Wutach bis zum Räuberschlößle, das ist ein Ausguckpunkt an einem markanten Felsen auf die tief unten fließende Wutach. Weiter zur Stallegger Brücke, an einem kleinen Stausee entlang bis es nach gut einer Stunde rechts ab in die Rötenbachschlucht geht.

In der Roethenbachschlucht Diese zieht sich etwa vier km hin, ist ähnlich wie die Gauchach mit reichlich kleinen Brücken bestückt, es geht also hin und her immer am Bach entlang, aber das ganze Tal ist eng und hat steile Ufer zu bieten. Der Weg führt daher oft auf und ab und wirkt noch etwas wilder als das größere Wutachtal. Nach einer Stunde ist der Spuk vorbei, Pause oben am Waldrand bei Rötenbach und weil es keinen freundlichen Rundweg gibt, dasselbe nochmal retour.

Netter Abschluß der Angelegenheit mit Kaffi in der Schattenmühle, die sich zu einer Touristenattraktion erster Güte gemausert hat. Die Messlatte für die Preise scheint durch das solvente Schweizer Publikum [auf das die Karte unzweifelhaft ausgerichtet ist] deutlich in die falsche Richtung gerutscht zu sein.

Feine Wanderung, Wetter immer noch trocken und warm.

caramalz läuft unter Wordpress 4.9.8
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates