caramalz

andi's lustige abenteuer

Archiv: April 2015

Ostern 2015 im Schwarzwald

Besuch in Menzenschwand

02.04.2015 Gründonnerstag. Anfahrt  im schönsten Sudel, unten Regen oben Schnee. Prima, endlich wieder Osterwetter.

03.04.2015 Karlfreitag. Einsam aufs Spiesshorn, zur Krunkelbachhütte, weiter aufs Herzogenhorn, der frische Schnee unter den Füßen macht ordentlich Spaß.

04.04.2015 Samstag. Kleine Tour mit Regenschirm zum Wasserfall (der heisst so, viel Wasser fällt da nicht) und weiter bis hinten in den Gletscherkessel. Rückweg irgendwie und für heute reichts auch bei dem Sudel.

05.04.2015 Ostersonntag. Einmal im scheußlich kalten Wind um den Schluchsee laufen mit Kaffi trinken und Schwarzwälder futtern in der Mitropa Kneipe an der B500. Die waren besser als erwartet, ne wirklich. Diese Schwarzwälder war nix für Kinder.

06.04.2015 Ostermontag. Hochlaufen bei Sonne zum Caritashaus mit dem giftgrünen Dach, rüber zum Grafenmatt Skihang und Abstieg von der Ruckenhütte zum Wasserfall. Oben mühsamstes Gestolper durch die grad auftauende Schneedecke, bäh!

Schön wars und wie üblich Danke an die Vermieter mit den gemütlichen Zimmern und dem üppigen Frühstück.

Im Schwarzwald

Schiltach

Aprilfalter Samstag, 11.04.2015 – Schiltach Süd, gelegentlich etwas nass. Bier aus dem Rucksack, Kaffi in Lehendingsda… irgendwie hiess das. Der Kuchen war wohl bisle abgestanden. Schöne Tour [19,4km, 585hm].

Sonntag, 12.04.2015  – Schiltach Nord, Emlinsberg und weiter, top Wetter, schöne neue Wege. Schöne lange Tour mit Rückweg über den Theisenkopf, der Abstieg nach Schiltach war der Hit, Schwarzwaldidylle pur [23,9km, 635hm].

Auf dem Schwarzwald

Aichhalden

Samstag vormittag Start in Aichhalden bei blauem Himmel und saukaltem Wind zu einer feinen Tour nach Schenkenzell runter, Kaffi gibts im Stehcafe, weiter nach Schiltach.
Rundgang durchs Städtle und rauf zum Schenkenhof, wo uns noch gar nicht nach Pause ist. Die gibts stattdessen unten in der Aichhalder Mühle, klasse daß wir draussen im Biergarten sitzen dürfen und auch noch perfekt mit Kaffi und Kuchen versorgt werden!
Aufstieg nach Aichhalden, steil und schick, fertig [22,7km, 795hm]. Perfekter Samstag.

Kinzigstausee

Sonntags laufen wir bei genial baubehimmeltem und kaltem Frühlingswetter weitläufig und mit ausgiebigen Umwegen um den Kinzigstausee herum. Kaffi in Zwieselberg im Hirsch, naja, war gut daß wir vorher unser eigenes Veschper ausm Rucksack hatten sagen wir mal. Der Mittelweg führt uns einsam durch den Wald wieder retour zum Ausgangspunkt unterhalb der Talsperre. Perfekte Tour [21,5km, 405hm].

Jo mei, so ein Wochenende wieder, so gut wie allein im Schwarzwald.
Go out and enjoy the nature!

An der Donau

Der Freitagnachmittag beschert diesesmal eine kleine und wie schon oft feine Wandertour von Fridingen auf bekannten Wegen über den Knopfmacher und so weiter wieder möglichst umständlich zurück. Der offiziell gesperrte weil nicht vorhandene Donausteg ist komplett wieder aufgebaut (war wie üblich weggespült vom letzten Hochwasser) aber barfüß durchlatschen wäre auch kein Prob gewesen, is ja eh kaum Wasser drin. Pausen? Klar, zu teures Bier im Knopfmacher, Kaffi und leckerer Kuchen mit üppiger Sahnehaube im Jägerhaus.

Viel Blauhimmelwetter, kein Stress und allein unterwegs, ja gehts noch schöner? [16,2km, 660hm].

An der Elta

Eltaquelle Wir machen bevor der Regen einsetzt einen Rundgang im heimischen Spaichingerwald und suchen mit der Karte die Eltaquelle. Gar nicht so einfach wie sich herausstellt. Die Elta wird je weiter man nach oben läuft umso kleiner bis endlich fast gar nix mehr ausser einem Sumpfloch übrig ist. Das soll also der Ursprung sein. Naja. Der Wald ist hier überall reichlich sumpfig, alles zusammen geht dann als Elta raus, sagen wir mal.

Nach reichlich drei Stunden sind wir wieder heeme und los geht der Regen, prima so muss das sein [11,8km 160hm].

Im Schwarzwald

Eidechsen Eine Loch 8 exzellente entspannte und wie fast immer völlig einsame Runde zu Füß von Aichhalden runter bis kurz vor Schramberg, weiter nach Eselbach und zur Aichhalder Mühle. Danach umständlich auf neuen Wegen wieder retour mit ausgiebigen Pausen im wilden schwarzen Wald. Es blüht überall und wir schaun den Eidechsen beim Rumflitzen an den Mauern zu.

Schöne Sonntagstour [16,7km 468hm]!

caramalz läuft unter Wordpress 4.8.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates