caramalz

andi's lustige abenteuer

Archiv: August 2015

Allgäu 2015

Dem Regenwetter heut früh zu verdanken sind endlich mal die Bilder vom Juni fertig geworden.
Einfach runterscrollen bis Ende Juni oder hier draufklicken.

Im Schwarzwald

Tennenbronn

Wir wollten diese Runde schon am Samstag laufen, aber nicht unbedingt im Regen. Also erst sonntags früh los nach Schramberg.

Brombeeren Start Kuh im Junghansgelände, am Lauterbach hoch, die Bachseite wechseln und schön waldig nach Purpen [das heißt wirklich so] und weiter auf die Ramsteiner Höhe. Drüben runter nach Tennenbronn, am Waldrand ausgiebige Mittagspause mit üppiger Verpflegung aus dem Rucksack. Andere Talseite hoch, Ruine Ramstein, Ruine Berneck, Heuwegle, Abstieg nach Schramberg.

Abwechslungsreiche Runde mit viel Auf und Ab bei schickstem Sommerwetter [20,8km, 795hm].

Radolfzell

Sommerliche Kollegenausfahrt

Offizieller Treffpunkt ist in Immendingen am Bahnhof, wir drei Vorausfahrer treffen die anderen vier Kollegen am Eingang zum Rabental. Dann zusammen hoch auf den Witthoh, an den Pestkreuzen bei Emmingen Start zur schnellen Abfahrt durchs Wasserburger Tal bis nach Aach.

Die Aachquelle hat einen herrlichen Biergarten, Pause für alle mit üppiger Aufnahme von Flüssignahrung. Weiter über Volkertshausen und Wiechs nach Steisslingen. Noch ein Kollege schliesst sich an, der uns dank Ortskenntnis in Radolfzell in einen Biergarten direkt am See navigiert.

Ist das schön hier! Und nochmal 5°C wärmer als bei uns am Albrand. Ausgiebige Pause mit Abfütterung, dann gemeinsam ab zum Bahnhof und wie üblich chaotisches Fahrkarten kaufen. Die Bahn bringt uns alle inclusive der Räder zurück nach Immendingen.

Einige steigen ins Auto, zu zweit fahren wir noch aufs Radl und rollen die paar km in der warmen Sommernacht Richtung heimwärts, der Absacker im Hirschbrauerei Biergarten in Wurmlingen rundet den Abend angenehm ab.

Danke an die Kollegen und an J. fürs organisieren!

Im Schwarzwald

Schiltach Runde

Start am Samstag vormittag in Schiltach, noch eben in irgendeinen Laden rein und Socken kaufen weil der Autor seine Wandersocken zuhause gelassen hat und keine Lust barfüß in die Wanderschuh zu steigen.
Theisenkopf Durchs schöne Kuhbachtal zum Theisenkopf, ausgiebige Pause aber im Schatten bitte. Dann endlich ein paar km barfuß laufen aber an der Salzlecke Hütte doch endlich und gern wieder in die Schuh rein, piekst halt doch und an den Harzklecksen unter den Füßen kleben ständig Steine! Auch die Begleitung ist froh hier ihre freundlichen Fivefinger gegen richtige Schuh tauschen zu dürfen.

Schöne Talumrundung mit ab und zu Wegsuchen bis an den Teufelsstein bei St. Roman, weiter über Emlisberg in weiten Serpentinen wieder runter nach Schiltach.

Bewertung: schöne und ausgiebige Runde und reichlich viel warm, der Wanderspaß schmolz gelegentlich etwas dahin. Also später nochmal [23,1km, 525hm].

Auf der Alb

Im Bäratal
Bäratal Sonntag Bäratal vormittag, wir wollen eine Runde im Bäratal laufen. Besuch in der Georgsklamm und am Eulenloch, dann weiter bis zur Gaizenhalde und schicker Abstieg runter an die Bära. Auf der Drübenseite wieder hoch, hinter dem Reinfelderhof zwischen den Motorrädern fix über die Strasse und oben am Trauf bis zum etwas versteckten Einstieg zum schönen Runterweg nach Bärenthal.

Der Ochsen in Bärenthal hat tatsächlich am Sonntagnachmittag geöffnet, es gibt Kaffi und Kuchen zum Feierabend und heimfahren [15km, 510hm].

Feierabend Radeln im August

Michelfeld Die freundliche Wetterlage machts möglich schon um sechs Uhr morgens fast ohne im T-Shirt mitm Radl auf Orbeid zu fahren. 19°C haben wir um die Uhrzeit schon. Nachmittags noch eben ins maxxi zum trainieren, danach ist der Kopf wieder klar und der Kreislauf nach dem Bürokoma endlich wieder auf Normaldrehzahl.
Anschliessender Kurzbesuch entweder im Hirsch Biergarten oder auch im Tuttlinger Minigolf runden den Feierabend angenehm ab.

Gewitter? Fehlanzeige, nur paar wilde Wolkenpilze drohen mit Regen, aber weit weg.

Was für ein Sommer.

Allgäu August 2015

Sommerpause

Eine Woche Allgäu mit anfangs durchwachsenem und nicht mal so unwillkommenem Regenwetter, gegen Ende dann recht sonnig. Anfangs paar kleinere angepasste Touren mit oder sogar schon ohne Regenschirm, ein Pausentag mit extreme Relaxen war auch drin. Eine schicke Blauhimmel Runde am Allgäuer Hauptkamm mit allerlei Blumen und Steinböcken zum Schluss hat die Sache ganz nett aufgewertet. Und – es wird einfach nicht langweilig hier!

.

Kurzfassung für die Chronik:

Sa, 15.08. – Autofahren bis zur FW und mit dem Regenschirm zur Seealpe. Abenteuerliche Faltenbach Umgestaltung seit der Flut.
So, 16.08. – Schnellaufstieg zum Schattenberg, die Sonne zeigt sich, runter und zuhaus dem Regen zuschauen.
Mo, 17.08. – Durch den Hölltobel nach Gerstruben, Hahnenköpfle, Lugenalpe, Oytal. Sehr schöne kleine Runde.
Di, 18.08. – Ruckzuck von der Gaisalpe übers Rubihorn und südseitig runter.
Mi, 19.08. – Einsamer Himmelschrofenzug von N nach S, Abstieg zur Trettach und Bierpause am Christkindlesee.
Do, 20.08. – Nixtun. Also nicht ganz nix, bisle Rumlaufen in O’dorf ist anstrengend genug.
Fr, 21.08. – Mit dem Radl durchs Oytal zur Käseralpe. Zu Füß auf die schöne einsame Jochspitze und wieder retour.
Sa, 22.08. – Spielmannsau, Traufbergalpe, Bettlerrücken, Kreuzeck, Fürschiessersattel, Kemptener Haus, Sperrbachtobel.
So, 23.08. – Heimfahren ging ganz gut aber in Gegenrichtung Süd Autoschlange von Lindau bis Stockach.

Energy Base Vol. 18

Energy tanken im Kraftwerk.

Energy-Base-Vol-18 Also Energy verpulvern wär der bessere Ausdruck für dies Event. Durchgehalten bis kein Durchkommen mehr möglich war, danach nix wie raus. Adi Dassler hat im Kolossaal super gute Laune verbreitet und im Turbinensaal wars diesmal nicht apokalyptisch laut und voll, was durchaus angenehm aufgefallen ist.
Hat mal wieder viel Spaß gemacht, yep!

LINE UP

MAIN STAGE – Kolossaal
AKA AKA feat. Thalstroem
Marius Lehnert (Discotronic) (Discotronic / Parquet Rec. / Stuttgart)
Lunatix (Narkose Music / Nature One)
Adi Dassler (Narkose Music / Z-Levels / ToY)
Philectric (Kraftwerk Rottweil)

SUMMER STAGE – Turbinensaal
Alle Farben
Nicola Septem Artist Page (Traumwelt / Session Deluxe)
The Ger-Man (Schweiß & Schwarzpulver / Kraftwerk Rottweil)
Sel-Act (Märchenstunde Stuttgart / du&musik)
Maxn (Canape Trossingen)

MIXED MUSIC STAGE – Eden
Alex K. feat. DJ Chris Merz

CHILL OUT AREA

Auf der Alb

Balinger Hörnle

Versuch am Sonntag eine Tour „etwas im Schatten“ hinzubekommen. Start am Tieringer Spochtplatz oben auf der Alb und Abstieg auf dem inzwischen wieder hergestellten Pfad zwischen Grat und Hörnle. Einmal durch den nordseitigen Urwald ums Hörnle drumherum bin zum Lochenpass, Aufstieg aufs Hochplateau mit reichlich Aussicht am Trauf und retour [13,2km, 315hm].
Geruhsame Sonntagsrunde auf etwas müden Füßen.

Im Donautal

Montags im Donautal

Stiegelesfels Nicht Auf dem Stiegelesfels viel los im Däle, eine gemütliche Runde am Spätnachmittag von Fridingen zum Jägerhaus, über die Donau rüber und obenrum wieder zurück. Reichlich Gelegenheit unterwegs diverse Höhlen und Seitentäler zu durchsuchen nach was auch immer. Irgendwas gibts immer zu entdecken.

Oben auf dem Stiegelesfels ist es windig wie selten und es sieht aus wie Sommerende.
Abstieg durchs Steintäle, Feierabend [10,7km, 495hm].

caramalz läuft unter Wordpress 4.9.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates