caramalz

andi's lustige abenteuer

Radltouren mit gefühltem Sommerende

Samstag, 16.08.2008 Engen im Hegau

Der Sommer hat deutlich an Charme verloren, was das Wetter angeht, aber kein Grund zuhaus zu bleiben. So starten wir am Samstag morgen durch nach Tuttlingen, kurbeln uns hoch nach Emmingen, kleine Pause an den Pestkreuzen, um anschließend Richtung Wasserburger Tal runter zu sausen. Ganz nett frisch hier. Da unten nehmen wir die untere Strecke Richtung Aach, da lassen sich nämlich tolle Felsengebilde rechst und links der Strecke bewundern. Langsam isses warm, nur leider hat mein Biergarten in Ehingen [wo ich bei meinen letzten paar Touren der einzige Besucher war] endgültig geschlossen. Macht nix, die Altstadt in Engen hat ja auch was Sehenswertes und daher machen wir dort erstmal Pause mit Kaffi & Radler.

Anschließend weiter durch den Eiszeitpark nach Bittelbrunn am A* der Welt, und wieder retour durchs Wasserburger Tal, diesmal auf dem oberen Sträßle. Den netten Umweg über den Witthoh können wir uns nicht verkneifen, die paar Höhenmeter sind egal, und oben isses ganz schön kühl. Kohldampf macht sich langsam breit, schnell runter durch das Rabental nach Tuttlingen. Im Telesina gibts was zum Futtern, und heute mal die Kurzvariante heimwärts, weil wir auf sommerliches Abendradeln keine Lust mehr haben [98 km].

Sonntag, 17.08.2008 Bodman am Bodensee

Morgens derselbe Anlauf wie gestern, nur hinter Tuttlingen biegen wir ab hoch nach Liptingen. Dort über Glashütte nach Eigeltingen, die Sonntags Auto Touristen nerven total, aber es gibt leider nicht überall ne schöne Strecke oder auch nur Ausweichmöglichkeiten fürs Rad … Richtung Bodensee isses immerhin deutlich wärmer, und über Orsingen und Wahlwies erreichen wir Bodman. Endlich Kaffi & Kuchen. Die Touris dränglen sich autofahrenderweise im Ort rum, das Wetter überzeugt uns auch nicht, es tröpfelt sogar schon. Nix wie weg hier. Retour durchs Wasserburger Tal, kleine Pause an der Schenkenberg Kapelle [unbedingt wieder hinfahren, da gabs Riesen Eisportionen, ham wa zu spät entdeckt] und wieder mal über den Witthoh nach Tuttlingen. Nach dem obligatorischen Besuch im Telesina endlich und schnell heim [116 km].

Dieses Wochenende war ja eigentlich mit Ausnahme von ein paar Regentropfen am Bodensee richtig nettes Wetter, aber Sommergefühle konnte das nicht mehr auslösen. Brrrr, geht das jetzt schon wieder los.

3 Kommentare

  1. Angel:

    Jau, gefühltes SommerEnde auch bei uns.
    Gestern mit Gore-Jacke über Faserpelz von der Alpe abgefahren und sogar einen Faserpelz im Aufstieg (so ab 2000m) benötigt …

  2. andi:

    Hallo Angel,
    ich will ja im Kopf nicht immer wahrhaben daß es einfach kalt ist, is ja schließlich Sommer und mitten im August. Und so schlotter ich mir unterwegs einen ab. Ilona sagt, das sei immerhin die gesündeste Art sich zu erkälten ;-)

  3. Angel:

    Klingt ganz nach dem besten Allgäuer von Allen. Der guckt auf den Kalender bei der Klamottenwahl, nicht aufs Thermometer ;-) Aber ganz davor gefeit ist wohl niemand, ich war diesen Sommer schon einge Male früh über den dünnen langärmeligen Pulli, den ich prinzipiell *immer* ganz unten im Rucksack habe …

caramalz läuft unter Wordpress 5.4.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates