caramalz

andi's lustige abenteuer

Im Donautal

Von Hausen zum Wildenstein

Heute auf dem Plan: endlich wieder ins Donautal, das ist immer wieder einen Besuch wert.

Wir starten erst mittags in Hausen im Tal, die Burg Wildenstein ist das Ziel. Ein kleiner Steig führt vom Hausener Minigolf direkt hoch auf den Bischofsfelsen, erster Punkt mit Top Aussicht ins Däle. Weiter über den Hohlen Felsen, vorbei am mächtigen Bandfelsen zur Burg Wildenstein. Pause; der mitgebrachte Glühwein aus der Thermosflasche ist bei den frühlingshaften Temperaturen fast fehl am Platz, Sonnenbrille wär nicht schlecht.

Die Burg Wildenstein leuchtet in der Wintersonne, allerdings könnte das schöne Teil einen neuen weißen Anstrich vertragen, die Burg sieht besonders von Westen schon reichlich angegammelt aus. Keine Ahnung, ob hier Landesmittel fehlen, oder steht das unter Denkmalschutz, oder ist der Jugendherbergsverband hier zuständig?

Wir nehmen den steilen Tobelweg direkt hinter der Burg runter bis an die Donau und kürzen den Rückweg nach Hausen ganz einfach über den Donauradweg ab. Dank der Jahreszeit gibts hier die schönste Abendsonne schon am frühen Nachmittag; besonders das Schloss Werenwag auf der gegenüber liegenden Seite der Donau macht Lust auf Fotos. Hier auf der Schattenseite ist nix mehr von Frühlingstemperaturen zu spüren und zurück in Hausen ist Feierabend für heute.

Bewertung: Super Tour. Hier im Däle kann man sich eigentlich an Landschaft nicht sattgucken.
[Auf dem Bischofsfels mussten wir einen seltsamen Fund an den Notruf melden, wir wussten die Nummer der Bergwacht leider nicht. Wird im Händi aktualisiert …]

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

caramalz läuft unter Wordpress 5.6.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates