caramalz

andi's lustige abenteuer

Archiv: Samstag, 11. August 2012

Beuron

Schon wieder Beuron, jaja.

Es gibt aber auch so viele Tourenmöglichkeiten hier ohne daß Langeweile aufkommt. Heute sind die Mountainbikes dran, Auf und Ab bis Beuron steht auf dem Plan und danach mal sehen was die Kondition noch so hergibt.

Wir starten morgens kurz nach neun nach Balgheim, ab hier durch den Wald langsam hochkurbeln, die frische und kühle Morgenluft und die schöne Sommerbeleuchtung tun gut. Wir fahren bis Böttingen und nehmen ab hier das schicke Schäfertal runter bis an die Lippachmühle. Hoch nach Renquishausen, von hier führt eine kleine Teerstrasse richtig schnell nach Bärental runter, Bierpause im Ochsen, prima bis hierher.

Nächste Strasse wieder hoch, an Gnadenweiler vorbei bis Irndorf, dann auf etwas rauhem Untergrund runter nach Beuron, Ziel erreicht. Gemütliche Pause, die Kneipe hat eine supi leckere Tomatensuppe mit frischem Bröd, unschlagbar lecker!

Rückweg: erstmal den Donauradweg bis zur Ziegelhütte, dort den Abzweig zum Bergsteig hoch, dann anstrengend weiter hoch zum Hebsack und runter nach Nendingen. Ab hier bietet sich das Ursental besonders an, es führt von ca. 650hm in Nendingen bis zum Klippeneck auf fast 1000hm hoch; zwischendurch ändert sich nur kurz mal der Name in Birental.

In der Klippeneck Kneipe direkt am Segelflugplatz gibts noch kurz was [richtig Teures! – die sind wohl mittlerweile was Besseres geworden?] zu trinken, dann rüber zum Dreifaltigkeitsberg. Genusspause an der Kirche, die Aussicht vom südlichen Albrand ist schon klasse, aber heute sehr diesig, die Alpen sehn wir überhaupt nicht und der Schwarzwald lässt sich bestenfalls erahnen.

Die Serpentinen runtersausen macht richtig Laune, reicht bis auf die lästige Überquerung der B14 bis fast vor die Haustür.

Herrliche abwechslungsreiche Samstagstour [76km, 1375hm]!

caramalz läuft unter Wordpress 5.4.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates