caramalz

andi's lustige abenteuer

Neufra

Von Neufra nach Spaichingen

Der Neuschnee an frühen Morgen war nicht so geplant, egal. Eine autofreie Tour hätten wir gerne heut, was tun?

Die kleine Eisenbahn bringt uns vormittags nach Neufra und wir suchen uns einen Weg zu Fuß heimwärts. Gar nicht so einfach wie gedacht. Waldwege gibts mehr als genug, nur unten im Wald fehlt die Orientierung. Ein paar Wege kommen dank Mountainbike im Sommer noch bekannt vor, der Rest wird improvisiert. Wir wollen vor allem um Aixheim und Aldingen drum herum laufen und nicht mitten hindurch.

Auf dem gefrorenen und schneebedeckten Boden lässt es trefflich laufen, im Wald und oben zwischen den Feldern genauso. Die Karte im Rucksack ist heut das wichtigste Utensil, so eine Sucherei, klappt aber fast alles bis auf einen Verhauer. Gemütliche Sitzpause an ein paar kleinen Waldhütten und am Aixheimer Fischweiher.

Klappt fast alles nach Plan. Etwas Erstaunen, wie mühsam diese scheinbar einfache Strecke zu finden ist.

Und wie wars? Schicke Winterwanderung, mit anfangs -5°C bei vielen Bewegung unterwegs nicht zu kalt.

1 Kommentar

  1. Ilona:

    Die Lampenputzer heißen bei uns „Bumskeulen“.

    Warum auch immer…. :lol_wp:

caramalz läuft unter Wordpress 5.4.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates