caramalz

andi's lustige abenteuer

Archiv: Sonntag, 6. Juli 2014

Witthoh

Nach der üblen Sonntags Heimfahrerei noch kurz das Radl gesattelt und eine Frischlufttour auf den Witthoh. Macht den Kopf frei, die Augen guggen wieder geradaus und sowieso, was soll man zuhaus rumsitzen [56km].

Allgäu Juni / Juli 2014

Zwei Wochen Wandern im Allgäu mit Sommeranfang

Die Liste für die Chronik

Do, 19.06. – Radfahren zur Buchrainer Alpe und eiskalt heimduschen. Selten so gefroren!
Fr, 20.06. – Nasses Sudelwetter mit lecker Eisessen und Shoppen in O’dorf.

Sa, 21.06. – Himmelschrofen nordseitig rauf, ostseitig runter, wunderbar ruhig.
So, 22.06. – Rubihorn die Völlignormaltour mit Bier an der Gaisalpe, einfach schön.
Mo, 23.06. – Von Gerstruben aufs Hahnenköpfl ins Oytal, anschliessend Vollregen.
Di, 24.06. – Allgäuer Bergregen mit Nixtun und nachmittags Eis essen.
Mi, 25.06. – Zur Rotspitze von Hinterstein E-Werk rauf und ans Mitterhaus runter.
Do, 26.06. – Die Jochspitze von der Käseralp über Hornbachjoch und wieder runter.
Fr, 27.06. – Auf den Muttlerkopf von Spielmannsau durch den Sperrbachtobel.

Sa, 28.06. – Geisshorn, Hinterstein über Willersalpe und Nordgrat, Abstieg nach Süden.
So, 29.06. – Regentag, extreme Relaxing, voll anstrengend die Rumgammelei!
Mo, 30.06. – Spaziergang Oberstdorf, Freibergsee und Heini-Klopfer Schanze.
Di, 01.07. – Von Baad auf den Widderstein, und durchs Gemsteltal runter, super Tour.
Mi, 02.07. – Auf den Grünten mit Regenschirm bei ergiebigem Allgäuer Bergregen.
Do, 03.07. – Die Öfnerspitze, heuer unser alpines Schmankerl!
Fr, 04.07. – Noch eben auf den Hohen Ifen mit Abstieg ins Schwarzwassertal.

Sa, 05.07. – Regentag mit Relaxen und Gelenke sortieren.
So, 06.07. – Heimfahrn, am Bodensee die übliche Touristenapokalypse.

 

So, jetzt endlich noch ein paar Bilder.

Rotspitze

Jochspitze

Paar Eindrücke von unterwegs

Widderstein

Öfnerspitze

.

Bewertung: Bei der sehr durchwachsenen Wetterlage Ende Juni haben wir wieder für unsere Maßstäbe unglaublich tolle Touren erledigen können. Wegen der Gewittertendenz war meistens früh aufstehn angesagt und nix wie los, was nie Spaß gemacht und sich immer gelohnt hat. Mittags gibts dann schnell mal Quellwolken und wenn der Allgäuer Bergregen erst angefangen hat gibts kein Entrinnen. Nicht umsonst ist es hier so grün.

Also umterm Strich, summa summarum, quotum totalum, das waren wieder schöne Touren!

caramalz läuft unter Wordpress 5.4.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates