caramalz

andi's lustige abenteuer

Feierabend Radeln im August

Die freundliche Wetterlage machts möglich schon um sechs Uhr morgens fast ohne im T-Shirt mitm Radl auf Orbeid zu fahren. 19°C haben wir um die Uhrzeit schon. Nachmittags noch eben ins maxxi zum trainieren, danach ist der Kopf wieder klar und der Kreislauf nach dem Bürokoma endlich wieder auf Normaldrehzahl.
Anschliessender Kurzbesuch entweder im Hirsch Biergarten oder auch im Tuttlinger Minigolf runden den Feierabend angenehm ab.

Gewitter? Fehlanzeige, nur paar wilde Wolkenpilze drohen mit Regen, aber weit weg.

Was für ein Sommer.

Auf der Alb

Im Bäratal

Sonntag vormittag, wir wollen eine Runde im Bäratal laufen. Besuch in der Georgsklamm und am Eulenloch, dann weiter bis zur Gaizenhalde und schicker Abstieg runter an die Bära. Auf der Drübenseite wieder hoch, hinter dem Reinfelderhof zwischen den Motorrädern fix über die Strasse und oben am Trauf bis zum etwas versteckten Einstieg zum schönen Runterweg nach Bärenthal.

Der Ochsen in Bärenthal hat tatsächlich am Sonntagnachmittag geöffnet, es gibt Kaffi und Kuchen zum Feierabend und heimfahren [15km, 510hm].

Im Schwarzwald

Schiltach Runde

Start am Samstag vormittag in Schiltach, noch eben in irgendeinen Laden rein und Socken kaufen weil der Autor seine Wandersocken zuhause gelassen hat und keine Lust barfüß in die Wanderschuh zu steigen.

Durchs schöne Kuhbachtal zum Theisenkopf, ausgiebige Pause aber im Schatten bitte. Dann endlich ein paar km barfuß laufen aber an der Salzlecke Hütte doch endlich und gern wieder in die Schuh rein, piekst halt doch und an den Harzklecksen unter den Füßen kleben ständig Steine! Auch die Begleitung ist froh hier ihre freundlichen Fivefinger gegen richtige Schuh tauschen zu dürfen.

Schöne Talumrundung mit ab und zu Wegsuchen bis an den Teufelsstein bei St. Roman, weiter über Emlisberg in weiten Serpentinen wieder runter nach Schiltach.

Bewertung: schöne und ausgiebige Runde und reichlich viel warm, der Wanderspaß schmolz gelegentlich etwas dahin. Also später nochmal [23,1km, 525hm].

Radolfzell

Sommerliche Kollegenausfahrt

Offizieller Treffpunkt ist in Immendingen am Bahnhof, wir drei Vorausfahrer treffen die anderen vier Kollegen am Eingang zum Rabental. Dann zusammen hoch auf den Witthoh, an den Pestkreuzen bei Emmingen Start zur schnellen Abfahrt durchs Wasserburger Tal bis nach Aach.

Die Aachquelle hat einen herrlichen Biergarten, Pause für alle mit üppiger Aufnahme von Flüssignahrung. Weiter über Volkertshausen und Wiechs nach Steisslingen. Noch ein Kollege schliesst sich an, der uns dank Ortskenntnis in Radolfzell in einen Biergarten direkt am See navigiert.

Ist das schön hier! Und nochmal 5°C wärmer als bei uns am Albrand. Ausgiebige Pause mit Abfütterung, dann gemeinsam ab zum Bahnhof und wie üblich chaotisches Fahrkarten kaufen. Die Bahn bringt uns alle inclusive der Räder zurück nach Immendingen.

Einige steigen ins Auto, zu zweit fahren wir noch aufs Radl und rollen die paar km in der warmen Sommernacht Richtung heimwärts, der Absacker im Hirschbrauerei Biergarten in Wurmlingen rundet den Abend angenehm ab.

Danke an die Kollegen und an J. fürs organisieren!

Im Schwarzwald

Tennenbronn

Wir wollten diese Runde schon am Samstag laufen, aber nicht unbedingt im Regen. Also erst sonntags früh los nach Schramberg.

Start im Junghansgelände, am Lauterbach hoch, die Bachseite wechseln und schön waldig nach Purpen [das heißt wirklich so] und weiter auf die Ramsteiner Höhe. Drüben runter nach Tennenbronn, am Waldrand ausgiebige Mittagspause mit üppiger Verpflegung aus dem Rucksack. Andere Talseite hoch, Ruine Ramstein, Ruine Berneck, Heuwegle, Abstieg nach Schramberg.

Abwechslungsreiche Runde mit viel Auf und Ab bei schickstem Sommerwetter [20,8km, 795hm].

Allgäu 2015

Dem Regenwetter heut früh zu verdanken sind endlich mal die Bilder vom Juni fertig geworden.
Einfach runterscrollen bis Ende Juni oder hier draufklicken.

Göllsdorf

Die kleine Freitagsrunde: wie üblich anfangs etwas ziellos, erstmal Richtung Rottweil. An der Prim entlang nach Göllsdorf, weiter zum Linsenbergweiher. Pause machen mit schwäbischer Unterhaltungskomödie vom Nebentisch. Weiter durchs Jungbrunnental hoch zum Flugplatz Zepfenhan, Pause. Wellendingen, Neufra, in Neuhaus hoch nach Aldingen und heim [45 km].

An der Donau

Radtour nach Mengen

Einladung zum Grillen am Samstagabend, na prima. Und weil das Event nicht grad vor der Haustür stattfinden soll, nehmen wir die Gelegenheit um mal wieder eine Zweitagestour auf den Rädern zu starten.

Samstag morgen bei deftigem Rückenwind auf dem Donautalradweg über Sigmaringen bis Mengen, Zimmer checken und ab zum Grillabend. Perfekte Umsorgung durch den Profigriller mit allen Schmackazien bis oberer Füllstand erreicht ist, das Breitenangebot an Flüssignahrung rundet den Abend ab. Lange nicht mehr so viel Spaß gehabt und herzlichen Dank an I. und M.!

Sonntag morgens lecker Frühstück und: sieh mal an der Wind hat gedreht, wie nett. Das Ganze also wieder mit Raumwind retour. Prima, so ein Wochenende. [176km].

Freitagnachmittag im Juli

Freitagsrunde nach Aldingen, Neuhaus, Frittlingen, Wilflingen. Endstation in Wilflingen? Fast der ganze Ort ist baustellenhalber abgesperrt. Mit dem Rad nicht so schlimm, einfach mittendurch fahren. Kleine Pause am Flugplatz Zepfenhan, durchs Jungbrunnental nach Göllsdorf, Rottweil, Neufra. In Neuhaus übern Berg nach Aldingen und sieh an, schon wieder zuhaus [61km].

Feierabendtouren

Morgens mit dem Radl auf Orbeid fahren macht derzeit viel Spaß, da ist die Luft noch angenehm kühl; anstrengend ist einzig, die Tempofahrt abzubrechen und ins Büro abzubiegen. Nachmittags ist es überhaupt nicht mehr kühl und ausgiebige Bewegung ist das einzige wirksame Mittel um wieder zum Leben zu erwachen. Nach dem Training im maxxi gibts immer einen Anlass, den Heimweg irgendwie zu verlängern um noch eine Weile den Fahrtwind im Gesicht zu haben. So ist das grad hier im Ländle.

caramalz läuft unter Wordpress 5.4.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates