caramalz

andi's lustige abenteuer

Donautal

Radtour durchs Däle nach Sigmaringen.

Heute nehm ich mir mal das schöne Donautal vor. Nee, leider nicht kletternderweise. Mein Blaues Bike ist momentan immer noch mein Favorit, um elf am Morgen gehts bei unglaublichem Frühlingswetter los, Tuttlingen, Fridingen, Knopfmacherfels. Die üble Laune am Morgen fängt erst nach einer Stunde an, sich langsam aufzulösen. Auf dem Knopfmacher treff ich Kletterkollegen, wir fachsimpeln eine ganze Weile über diverse Touren und Bekannte. Im Däle kennt jeder jeden, zumindest was Klettern angeht, das hat was Familiäres, und das ohne Vereinsmeierei. Tut gut, Gleichgesinnte zu finden. Über Beuron, Hausen, Thiergarten und vorbei an (ähhm) meinem Aussichtsfels bei Inzigkofen gehts weiter. Unterwegs Touris in riesigen Autos und auf schnellen Motorrädern, durchweg mit unzufriedenen Gesichtern. Meine morgentliche muffelige Laune ist inzwischen verdampft, zurück bleibt allein das Gefühl, wieder mal Symptome statt Ursachen beseitigt zu haben. Ruckzuck bin ich in Sigmaringen. Dort scheint heut alles umsonst zu sein. Massenhaft unentschlossene Leut auf den Straßen, alle Cafe’s proppevoll, was isn hier los? Nicht meine Welt, bloß weg hier, Vollgas zurück. Die Mühle in Dietfurt gewährt mir wie schon oft Asyl. Verdientes Weizenbier und weiter, gleicher Weg retour, das Däle ist nie langweilig, ich kann mich nicht sattgucken an den Felsgebilden rechts und links der Donau. Von Fridingen bis Tuttlingen gegen den Wind, das nervt heut, aber echt. Endlich im Telesina um 17.45. Pizza Napoli und Vino rosso. Hey, dreiviertelstunde zu spät heute? Nee, wie ham ja Sommerzeit, also ne Viertelstunde zu früh ;-)

Jetzt schon heimfahren? Nicht im Traum. Der laue Frühlingsabend verführt zu einer Extrarunde über den Hohenkarpfen. Da oben ist das Feierabendgefühl perfekt. Die Ruhe kann man einatmen. Hier genieß ich die erste Extra-Stunde der Sommerzeit bei tollem Abendhimmel über Baar und Schwarzwald. Anschließend flotte Abfahrt mit herrlichem Tiefblick nach Spaichingen.

Resumee: Radtour vom Feinsten. Das Blaue Rad ist unschlagbar und treu. [142 km] .

So, und paar Bilder hab ich hier gemacht.

9 Kommentare

  1. CasaderSchrägeHungerleiderCorupta:

    Wow ich musste gerade sehr staunen. 142km? Klingt super… Ich habe mich heute soweit mit Equipment eingedeckt dass ich auch bald mal wieder loslegen kann.
    Hatte mir beim Praktiker ein Fahrradmantel geholt, Sattel wird noch folgen, danach wird das Bike geputzt und Abends nach dem Arbeiten kann nichts mehr schief gehen…. See you!

  2. caramalz:

    Casacorupta, der Hungerleider-Titel is leider schon woanders vergeben …
    andi

  3. Angel:

    Schreib doch mal die Höhenmeter auch dazu, damit so Gelegenheits-mountainbiker wie ich auch eine Vorstellung von der Tour bekommen :-)

  4. Angel:

    Ich hätte erst Bilder gucken sollen …

    Was für feine Kletterfelsen! Nicht dass meine schwere Wenigkeit die geringste Chance hätte einen Fünfer hinauf zu kommen (der Zweiergrat dagegen wär ein Klacks ;-)), aber die Felsen schauen prima aus. Ich glaub wir müssen auch mal wieder in Felsen irgendwo. Aber erst nach der Skitourensaison ;-))

  5. Ilona:

    @Angel: Ich geh da bald klettern. Der Betreiber dieses Weblogs ist verrückt genug, es mir und meiner Höhenangst zeigen zu wollen. Aber wir fangen mit was Leichtem an, hatter vasprochen. Ich werd mir wohl trotzdem inne Hose machen….

  6. Angel:

    Ui, *DU* gehst klettern Ilona? Da bin ich ja mal gespannt! Ich hoffe auf einen detailierten Bericht von beiden Seiten :-)

    Ich geb Dir gleich mal mit, dass die Sache mit der Höhenangst bei vielen leuten beim Klettern weitwneiger ausgeprägt ist als sonst. Hat irgendwas damit zu tun, dass die Hände am Fels sind und dass man nicht wirklich nach unten schaut und vermutlich auch damit, dass man heftig beschäftigt ist.

  7. Angel:

    *Ähem* Wie wär’s denn mit einer Edit-Funktion für die Kommentare, Andi? Gibt’s dafür kein Plugin?

  8. andi:

    @Angel: Schade, ich hab keine Ahnung was da an Höhenmetern zusammenkommt mangels passenden Tachos. Dies war nur ne Strassen-Ausfahrt, aber die Gegend hier is ja dreidimensional, also rauf und runter gehts immer :-)
    @Ilona: Die Hose bleibt trocken, versprochen. Damit gehn wir schonmal nich an den Schaufelsen.

  9. andi:

    @Angel, Edit-Funktion?
    Das is ne Herausforderung, hab leider noch null Ahnung obs sowas gibt… Mal schauen, heut klappts nicht mehr ;-)

caramalz läuft unter Wordpress 5.1.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates