caramalz

andi's lustige abenteuer

Archiv: Sonntag, 12. August 2012

Witthoh und Neuhausen

Neue Wege fürs Radl

Morgens um neun gehts los, vorbei an Tuttlingen, das Rabental hoch bis auf den Witthoh. Das Gasthaus Windegg, im letztem Jahr fast aufgegeben, ist top renoviert und wieder in Schuss, aber noch nicht geöffnet. Hoffentlich wird es nicht eine Nobelabsteige mit 3,50€/Halbe, wo nur die Schickeria absteigt, wär zu schade, denn die Kneipe liegt wunderbar.

Runter nach Emmingen nicht an der Strasse entlang sondern hintenrum [erst Richtung Biesendorf runter], dann auf komplett neuer Strecke durch den Wald nach Liptingen. Weiter nach Neuhausen, auch hier gibts wunderbare neue Radwege; die brutal in die Landschaft gefräste neue B311 spürt man unterwegs mit dem Rad kaum, mehrere Brücken erleichtern den Weg durch die freundliche hügelige Landschaft.

In Neuhausen machen wir eine Pause im Freilichtmuseum, einen sehr schicken Biergarten ham die hier und die Speisekarte macht ganz schön Appetit. Die Strecke runter zum Bergsteig ist ebenfalls komplett neu; ab hier geht es fix runter nach Fridingen. Weiter auf dem Donauradweg bis Nendingen, hier ist der Bär los, alles was [Pedelec] Räder hat, ist heut unterwegs.

In Stetten nehmen wir die Steige hoch zum Kraftstein, noch eine richtig nette Pause im Mahlstettener Hochseilgarten, wo es Wurmlinger Hirsch Bier gibt. Lustigerweise klettern dauernd irgendwelche Leut am Seil einige Meter über dem Kopf zwischen den Bäumen herum, hoffentlich stürzen diese Abenteurer nicht in den vollen Bierkrug auf dem Tisch, aber es geht auch diesmal wieder alles gut.

Durch Mahlstetten zurück zum Aggenhausener Skihang, Dürbheimer Steinbruch, weiter zum Dreifaltigkeitsberg und runterzischen lassen bis zuhaus.

Super abwechlungsreiche Sonntags Sommer Radelei ohne Stress mit vielen neuen Wegen [83km].

Sonntagsfrühstück

Also gleich vorweg, diese Leckerei gabs am Samstag auch schon. Mähdrescherkuchen. Den Namen find ich komplett bescheuert, allerdings passt er vielleicht zur Jahreszeit, aber er beleidigt den leckeren Kuchen, der hätte Besseres verdient. Einfacher Rührteig, Eier, Butter, Zucker, Mehl nebst ein paar Kleinigkeiten zaubern dieses lustig bunte Teil herbei. Etwas Mürbteig mit Kakao dazu und in kleinen Klecksen über den Rest verteilt sorgen für das freundliche Muster.

Danke wie üblich an die Küche, najm njam!

caramalz läuft unter Wordpress 5.4.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates